Wildreservate & Safari Lodges

Foto: Madkwe Safari Lodge, More Hotels

Die berühmtesten Wildreservate und die schönsten Luxus Safari Lodges Südafrikas

Um das für Sie ideale Wildreservat und dort die schönste Luxus Safari Lodge zu finden, haben wir für Sie eine sehr feine Vorauswahl getroffen. Für die meisten Reisegäste stehen bei der Auswahl einer oder auch mehrerer Luxus Safari Lodges drei wesentliche Kriterien im Vordergrund:
1. Die Qualität der Wildbeobachtung, also wie groß der Artenreichtum ist und wie gut z.B. die Chance ist Leoparden zu sehen. Natürlich ist es immer auch Glück und Zufall welche Tiere einem begegnen werden, doch auch die Ausbildung und Motivation der Ranger und deren Tracker (Spurenleser) trägt einen wesentlichen Teil hierzu bei. Wir bieten Ihnen daher nur Wildreservate und Lodges an, die in dieser Hinsicht einen sehr guten Ruf genießen.
2. Das Ambiente und die Qualität der Luxus Safari Lodge. Wir bieten Ihnen bei intaba premium ausschließlich 5 Sterne Lodges an. Sie werden begeistert sein, welche Aufmerksamkeit Ihnen in Ihrer Lodge entgegen gebracht wird und welchen Service oder auch welche Qualität Sie beim Essen mitten im südafrikanischen Busch erwarten dürfen. 
3. Ein weiterer entscheidender Punkt ist die gute Anbindung Ihrer Luxus Safari Lodge per Flug- oder Straßentransfer, so dass Sie Ihre wertvolle Urlaubszeit nicht "unterwegs", sondern am eigentlichen Reiseziel verbringen können.

Beachtet man diese entscheidenden Kriterien bei der Planung einer Luxusreise nach Südafrika, so bieten sich vor allem 4 Regionen für Ihre Safari an, deren schönste Lodges wir Ihnen näher beschreiben, wenn Sie oben in der Menüzeile auf das jeweilige Reservat klicken: 

Sabi Sand Game Reserve (auch Sabi Sands genannt), ist das sicherlich berühmteste aller Wildreservate. Sabi Sand liegt im Westen des Kruger Nationalparks, hat keinen Zaun zum Kruger und vergrößert somit dessen Fläche. Sabi Sands ist so groß, dass das Gebiet in verschiedene, private Reservate (Konzessionen) unterteilt wird. Berühmte Reservate innerhalb von Sabi Sand sind z.B. Lion Sands, Leopard Hills, Sabi Sabi, Singita, Londolozi oder Ulusaba. Im Sabi Sand Game Reserve befinden sich die exklusivsten Luxus Safari Lodges, da hier die Wildbeobachtungsmöglichkeiten besonders gut sind. Dies wirkt sich auch positiv auf die Qualität der Ranger aus, da viele Ranger bestrebt sind hier zu arbeiten. Die Chance die "Big Five" (Löwe, Leopard, Elefant, Büffel und Nashorn) zu erleben, ist hier besonders groß und nicht selten sieht man zudem auch Geparden.

Wer hingegen gerne afrikanische Wildhunde beobachten möchte, für den bietet das malariafreie Madikwe Game Reserve an der Grenze zu Botswana die besten Möglichkeiten. Hier finden Sie ebenfalls eine enorme Artenvielfalt. Madikwe liegt mit dem Auto rund 5-6 Stunden von Johannesburg entfernt. Einen Flughafen wie Skukuza, Hoedspruit oder Nelspruit wie am Rand des Kruger Nationalparks gibt es hier nicht. Die Anreise erfolgt also zumeist mit Federal Air auf die Airstrips im Reservat. Einige der Betreiber der Luxus Safari Lodges in Sabi Sand haben auch Lodges in Madikwe. So besteht für Sie die Möglichkeit 2 Lodges desselben Betreibers zu kombinieren oder auch bewusst einen Kontrast zu setzen und 2 unterschiedliche Stile auswählen. Selbstverständlich beraten wir Sie hierzu.

Phinda ist das hochwertigste Wildreservat im landschaftlich sehr reizvollen Südosten der Provinz KwaZulu Natal. Die Region um den Hluhluwe Nationalpark ist bekannt für ihre große Nashornpopulation. Auch die seltenen Spitzmaulnashörner werden hier im Rahmen der Pirschfahrten oft angetroffen. Alle Safari Lodges im Phinda Game Reserve werden von "&BEYOND" betrieben. &BEYOND steht für nachhaltigen Tourismus und beschäftigt im Service bewusst Angestellte aus den umliegenden Dörfern, die somit vom Tourismus in ihrer Region profitieren. So stellte sich uns der Chef (Chefkoch) der Phinda Forest Lodge beim Abendessen mit den Worten vor, dass er als Kind nie zur Schule gegangen sein. Dennoch arbeitet er seit über 20 Jahren im Reservat und sorgt dafür, dass Ihnen auch das hervorragende Essen im Phinda Game Reserve in Erinnerung bleiben wird. Die Anreise erfolgt per Federal Air über die eigene Landebahn oder per Transfer vom Flughafen Richards Bay.

Die vierte Region bilden die kleineren, privaten Wildreservate im sogenannten Eastern Cape nahe Port Elizabeth, die sich gut mit Luxusreisen im Mietfahrzeug oder privat geführten Reisen an der Garden Route kombinieren lassen. Falls Sie ca. 2 Wochen Zeit haben und gerne die Strecke von Kapstadt nach Port Elizabeth (oder umgekehrt) im Mietfahrzeug auf eigenen Faust entdecken möchten, wäre z.B. ein Aufenthalt in der im Dezember 2014 eröffneten Settler´s Drift Lodge, des bekannten Kariega Game Reserve denkbar. Falls Sie sich hingegen auf Kapstadt und 1-2 Safari Lodges konzentrieren möchten, empfehlen wir Ihnen eher Sabi Sand, Madikwe und Phinda aufgrund der noch besseren Wildbeobachtungsmöglichkeiten.

Mit den entsprechenden Flugtransfers lassen sich diese Regionen sehr gut miteinander kombinieren. Auch ein Flug nach Botswana ist denkbar, um dort z.B. im Okavango Delta Safaris per Boot und zu Fuß zu unternehmen.

Cookies ermöglichen die bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …